Tourenbericht:
Jubiläums-KiBe Lager Rudolfshütte

Samstag, 4. August 2007

Anreise von Basel über Zürich - Feldkirch - Zell am See - Uttendorf Stubachtal - Enzinger Boden - Weisssee zur Rudolfshütte 2315m.

Klettern am Abend an Kletterwand mitten im Hotel.

Nachtessen am Buffet

Sonntag, 5. August 2007

Remo und Jürg rekognoszieren den Aufstieg über den Gletscher Richtung Granatspitze mit Besteigung der Hoch Fürlegg.

Alle Kinder und das restliche Leiterteam vertoben sich beim Klettern und Abseílen im Klettergarten Little Yosemite. Am Nachmittag wird zum Gletscher aufgestiegen und die Steigeisen angepasst und der Gletscher abgepickelt und die Gletscherbäche umgeleitet, welche sich bei diesen herrlichen Sommerwetter gebildet hatten.

Nachtessen wie immer am grossen Buffet.

Montag, 6. August 2007

Heute hiess es sehr früh Aufstehen. Tagwache war geplant am 05:15 Uhr, aber die Küche hat nicht mitgespielt. So war durften alle bis 05:45 schnarcheln. Nach dem Morgenessen ging es bei schönsten Wetter zum Gletscher hoch. Nach der Pause trennten wir uns. 8 Kinder und 3 Leiter durften den Haupt- und den Nordgipfel der Hoch Fürlegg 2947m besteigen. Die restlichen 9 Kinder mussten mit den verbleibenden 4 Leitern die wunderschöne Granatspitze 3086m erklimmen. Dies erfolgte über den Gletscher und einen wunderbaren Blockgrat.

Dienstag, 7. August 2007

Heute haben wir uns wieder aufgeteilt. Der grosse Haufen hat den Aufstieg zum Medelzkopf 2760m in Angriff genommen. Der klägliche Rest, nämlich Valentin, Luzi und Christoph ist mit Dinesh und Andi zum Klettersteig Kristall gepilgert. Diesen Klettersteig bezeichnen die Leute hier in Österreich als den schwersten ihres Landes. Und ich kann sagen er hat es in sich! Nach dem Mittagessen haben sich beide Gruppen wieder getroffen bei der Seilbahn, welche den Start des Klettersteigs bildet. Diese Seilbahn führt über einen wilden Gletscherbach. Alle durften mal rüber sausen und wieder zurück gezogen werden.
Am Nachmittag bildeten sich langsam einige Quellwolken. Doch Remo und Giorgio konnten es sich nicht verkneifen Janis noch den Klettersteig in voller Länge aus der Nähe zu zeigen. Kurz nach dem Ausstieg fielen auch schon die ersten Tropfen vom Himmel. Am Abend traf man sich noch im hauseigenen Swimming Pool mit Aussicht auf den Gletscher zum Lockern der gestressten Muskulatur.

Mittwoch, 8.August 2007

Regen, Regen, Regen und viiiiiiiieeeeeel Wind. Der Tag begann nicht sehr verheissungsvoll.
Nach einem üppigen Frühstück wurde die Kletterhalle unsicher gemacht mit Klettern, Prusiken und Knotenkunde. Nach dem Mittagessen war wieder Hallenbad und klettern angesagt, da das Wetter sich nicht wesentlich änderte.

Heute mal das Menü des Abendessens:

"BAUERNBUFFET"

Knobauchcremesuppe mit Croûtons
* * *
Salatvariationen
* * *
Faschierter Braten mit Champignonsauce
dazu Kartoffelpüree und Zucchinigemüse

Gemüseauflauf mit Kräutern
* * *
Topfenoberscreme mit Früchten

Donnerstag, 9. August 2007

Wir wünschen uns Sonnenschein......
.... doch es regnete am Morgen immer noch. Doch nachdem wir ein weiteres Schlechtwetterprogramm ausgeheckt hatten stoppte der Regen. Also sofort wieder Programmänderung: Eine Wanderung yum Tauernmoossee soll es diesmal sein. Die Felsen sind noch nass, so Klettern ist nicht drin, aber wenigsten draussen unterwegs sein. Übrigens der Tauernmoossee wird von der längsten Staumauer Europas zurückgehalten.

Am Nachmittag kam sogar die Sonne durch und der Fels trocknete soweit ab, dass man ans Klettern denken konnte. Eine Gruppe ging in einem kleinen Klettergarten auf der anderen Seite der Oststaumauer, die anderen sind die Hotelmauer hochgeklettert. Danach musste allerdings noch etwas grösserers her. Abseilen an der Staumauer des Weisssee war angesagt.

Freitag, 10. August 2007

Und schon hiess es wieder packen und die lange Heimreise starten. Es ist erstaunlich wieviele Leute in einen Zug passen. Zum Glück hate Remo reserviert. Doch selbst dann war es ein halbstündiger Kampf, bis wir unsere Plätze hatten.
Kurz vor Acht am Abend sind dann wieder alle in Basel eingetroffen.

Um einen eventuellen Kommentar zu den Bildern zu erhalten oder das Bild im Grossformat ansehen zu können, musst Du einfach das entspechende Bild anklicken. Hast Du den «Internet Explorer», dann drück mal die Taste F11, dann hast Du mehr Platz auf dem Bildschirm.

 

 

Bilder werden nur angezeigt, wenn man sich einloggt!